Minikredit für Arbeitslose. Diese Möglichkeiten haben Sie

Frank Niehaus
von | Aktualisiert am: 8. Mai 2020

Jeder der schon einmal in der schwierigen Situation war, arbeitslos zu sein, kennt sicherlich das Problem,  laufende Kosten nichtmehr fristgerecht bezahlen zu können. Zu diesen Kosten kommen oft nicht vorhersehbare Ausgaben hinzu, die dann sehr schwer zu finanzieren sind. Darunter fallen zum Beispiel Reparaturrechnungen am Haus, dringend benötigte Kleidung für die Kinder oder eine hohe Ölrechnung in einem strammen Winter. In diesen beschriebenen und unumgänglichen Situationen, können große Finanzierungen nichtmehr aufgeschoben werden. Um diesen Problemen entgegen zu wirken, besteht die Möglichkeit einen Minikredit aufzunehmen. Aus diesem Anlass wir das Thema Minikredit im nachfolgenden Inhalt genauer durchleuchtet.

Warum ein Arbeitslosenkredit überhaupt möglich ist

Grundvoraussetzung für einen Arbeitslosenkredit bzw. die Kreditwürdigkeit eines Arbeitslosen ist eine gute bis ausreichende Bonität, was soviel bedeutet, wie die Zahlungsfähigkeit einer Person. Nun fragen sich jetzt sicherlich viele, warum ein Arbeitsloser überhaupt die Möglichkeit hat einen Kredit zu beantragen. Und tatsächlich gibt es einige Alternativen, die es ermöglichen trotz Arbeitslosigkeit und dem daraus fehlenden Einkommen, einen Kredit zu erhalten. Das Einkommen ist allerdings nicht die einzige Voraussetzung, die bei einer Kreditbeantragung zählt. Zudem sollten Sie berücksichtigen, dass die Arbeitsagentur, die Berechnung von Arbeitslosengeld (ALG I) anhand des letzten Arbeitlohns durchführt. Je nach bisherigem Arbeitseinkommen muss es sich dabei also nicht gezwungenermaßen um eine geringe Summe handeln.

Wer bietet einen Minikredit für Arbeitslose an?

Minikredite werden in der Regel auch an Personen mit geringer bzw. schlechter Bonität vergeben. Daher haben auch Arbeitslose eine gute Chance eine Zusage für eine Kreditbeantragung zu erhalten und somit pötzlich auftretende Finanzlöcher zu überbrücken. Es gibt derzeit zwei Kreditanbieter, bei denen auch arbeitslose Personen ohne Probleme einen Minikredit erhalten können.


Cashper Erfahrungen & Leistungen

Cashper Minikredit

  • 10 - 60 Tage Kreditlaufzeit
  • Auszahlung am gleichen Tag möglich
  • Kredit trotz Schufa-Eintrag

100 - 1.500 €
0,00% eff. Jahreszins

Zum Anbieter

Repräsentatives Beispiel:Kreditsumme: 500 €, Laufzeit 30 Tage, effektiver Jahreszins 7,95 % (fest). Der Sollzins beträgt 3,31 €. Sie müssen insgesamt 503,31 € zurückzahlen . Bearbeitungsgebühr: 0,00 %, Sollzins gebunden p.a: 7,95 %.

Bei dem Kreditanbieter Cashper haben Neukunden die Möglichkeit, einen Kredit von bis zu 1.500 Euro zu erhalten. Dabei wir im Zuge der Beantragung das Arbeitslosengeld als Einkommensnachweis angesehen und berücksichtigt. Die dabei entstehenden Kreditraten lassen sich meist auf 30 oder 60 Tage verteilen, wobei für die 60 Tage Tilgungsfrist eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 45 Euro fällig wird. Sollten die Kreditnehmer einen negativen Schufa-Eintrag aufweisen, bietet sich bei Cashper trotzdem die Chance einen Minikredit zu erhalten. Die Kreditanfrage sowie der Kreditvertrag, werden bei Cashper online durchgeführt. Bei diesem Verfahren entstehen keine Vorkosten, wodurch keine unnötigen finanziellen Belastungen entstehen könnte, falls der Kreditantrag abgelehnt wird.

Ferratum Money
Xpresscredit Erfahrungen & Leistungen

Ferratum Money Xpresscredit

  • 30 - 60 Tage Kreditlaufzeit
  • Auszahlung am gleichen Tag möglich
  • Kredit ohne Einkommensnachweis

50 - 2.000 €
10,36% eff. Jahreszins

Zum Anbieter

Repräsentatives Beispiel: Kreditsumme: 500 €, Laufzeit 30 Tage, effektiver Jahreszins 10,36 % (fest). Der Sollzins beträgt 4,32 €. Sie müssen insgesamt 504,32 € zurückzahlen . Bearbeitungsgebühr: 0,00 %, Sollzins gebunden p.a: 10,36 %.

Ferratum Money bietet mit Xpresscredit sogar einen Minikredit für Menschen komplett ohne Einkommensnachweis an. Bei diesem Kreditanbieter liegt die max. Kreditsumme für Neukunden bei bis zu 1.000 Euro. Der Tilgungsraten können hierbei für 30 oder 62 Tage beantragt werden. Sobald der Kreditantrag online ausgefüllt wurde, erhalten Sie einen Sofortzusage oder Ablehung. Anschließend wird der Kreditbetrag innerhalb weniger Stunden auf dem Bankkonto des Kreditnehmers vorzufinden sein.

Lesenswert: Kredit ohne Einkommensnachweis. Wir informieren über Anbieter, die Kredite auch ohne Gehaltsnachweis genehmigen.

Verbesserung der Kreditwürdigkeit durch Bürgschaft

Die Chancen auf eine positive Rückmeldung des Kreditgebers auf eine Kreditbeantragung, können durch eine sogenannte Bürgschaft deutlich verbessert werden. Mit einer solchen Bürgschaft verpflichtet sich eine weitere Person, eventuelle Restschulden, die der Kreditnehmer nicht begleichen kann, zu übernehmen. Gerade wenn es sich um einen Minikredit für Arbeitslose handelt, fordern viele Kreditinstitute eine Absicherung durch eine Bürgschaft. Dabei liegt das Problem weniger bei der Bank, sondern eher bei dem Kreditnehmer, der einen geeigneten Bürgen finden muss. Einen passenden Bürgen findet man meist in der Familie, in der Verwandschaft oder durch einen sehr guten Freund, denen man die persönliche finanzielle Situation offenlegt und anvertraut. Dies ist häufig eine schwierige und unangenehme Alternative, die von den meisten Menschen nur im absoluten Notfall infrage kommt.

Erhöhung der Kreditchancen durch Sicherheit

Durch eine schwierige Einkommenssituation aufgrund der Arbeitslosigkeit, können Sicherheiten auch in Form von Eigentum hinterlegt werden. Bestes Beispiel hierzu ist natürlich eine eigene Immobilie. Jedoch können auch Lebensversicherungen, private Fahrzeuge oder sonstige Eigentümer als Sicherheit angesehen werden, die die Annahme eines Kredits deutlich verbessern. Bei einem Fahrzeug, welches als Sicherheit gelten soll, muss allerdings darauf geachtet werdem, dass eine Vollkaskoversicherung vorliegt. Denn nur eine Vollkaskoversicherung kann sicher stellen, dass bei einem selbstverschuldeten Unfall, der Wert des Fahrzeugs ersetzt wird und somit im Notfall der Kredit abgelöst werden kann. Wenn das eigene Auto als Gegenwert für den Arbeitslosenkredit herhalten muss, müssen Sie zudem auch den Fahrzeugbrief als Eigentumsurkunde bei der Bank deponieren. So kann verhindert werden, dasss der Kreditnehmer das Fahrzeug anderweitig verkauft, bevor der Kredit vollständig getilgt ist. Dieses Vorgehen ist aber nicht nur bei einem Arbeitslosenkredit üblich, sondern gilt auch für einen konventionellen Kredit zur Autofinanzierung.

Privatkredit: Zusage durch private Geldgeber

Besonders dann, wenn es um Kreditsummen von bis zu 3000 € geht, ist ein Privatkredit ebenfalls eine Option. Bei Privatkrediten handelt es sich nicht um ein Darlehen, welches von einem gewöhnlichen Kreditinstitut vergeben wird, sondern um eine Geldanleihe von privaten Geldgebern.  Hierzu finden sich Kreditbörsen im Internet, die einen solchen Kredit für Arbeitslose ermöglichen. Auf diesen Plattformen kann die persönliche Situation geschildert werden, wonach der Private Geldgeber selbst entscheinden kann, ob er den Kredit vergibt oder nicht. Bei dieser Kreditform hängt die Zu- oder Absage nicht von der eigenen Bonität ab, sondern es geht eher darum die momentane persönliche Situation darzustellen.

Wieso wir generell von einem Kredit für Arbeitslose abraten

Trotz der Möglichkeit als Arbeitsloser einen Minikredit zu erhalten, können wir hier keine Empfehlung aussprechen und empfehlen dies wirklich nur im äußersten Notfall in Erwägung ziehen. Wenn der Kreditnehmer Ausgaben im dreistelligen oder niedrigen vierstelligen Eurobereich nicht aus dem ersparten bzw. aus laufenden Einnahmen bestreiten können, dann ist dies ein recht sicheres Zeichen dafür, dass die Einnahmen im Verhältnis zu den Ausgaben zu gering ausfallen. Wenn Sie einen Kredit über einige 100 oder wenige 1000 EUR über mehrere Jahre strecken müssen, dann ergeben sich für Sie mindestens zwei ganz erhebliche Nachteile:

  • Sie zahlen erhebliche Zinsen für das Darlehen, was Ihre finanzielle Situation weiter erschwert. Denn wenn Sie einen Arbeitslosenkredit trotz recht geringer Bonität und ALG II erhalten, dann wird sich der Kreditgeber dies durch einen vergleichsweise hohen Zinssatz bezahlen lassen wollen.
  • Wenn beispielsweise eine Autoreparatur durch einen solchen Arbeitslosenkredit bezahlt werden soll, dann ist bei einer recht langen Kreditlaufzeit wahrscheinlich, dass im Laufe des Tilgungszeitraums weitere Reparaturen und Kosten anfallen – das Risiko einer Überschuldung besteht dann ganz real.

Wann eine Antragsstellung sinnvoll ist

Da ein regelmäßiges Einkommen zu den Grundvoraussetzung zählt und dies bei einem Arbeitslosen in der Regel schlecht aussieht, ist es demnach schwierig eingen Kredit bei einer klassichen Bank zu bekommmen. Einen entscheidenden Vorteil spielt dabei ein Mitantragsteller, der bereit ist zusammen einen solchen Kredit zu tilgen, wodurch die Bank eine gewisse Zahlungssicherheit hat. In diesem Fall kann jeder der beiden Kreditnehmer von der Bank zu Tilgung herangezogen werden. Wenn man selbst den Zahlungen also nicht mehr nachkommen kann, haftet der Mitantragsteller in gleicher Weise. Dadurch wird das Risiko auf zwei Personen verteilt, wodurch die Chancen auf eine Kreditvergabe trotz Hartz IV deutlich steigen.

Warum Arbeitslose in finanzielle Schwierigkeiten kommen

Vielleicht können Sie selbst Ihre Situation einmal nachvollziehen: Sie interessieren sich für einen Arbeitslosenkredit, weil Sie dringend Geld benötigen und keiner Erwerbstätigkeit nachgehen. Häufig wird ein solcher Minikredit für Arbeitslose benötigt, weil die Arbeitslosigkeit die Einnahmen nachvollziehbarer Weise deutlich verringert. Der bisherige Lebensstandard wird aber auch bei einer Arbeitslosigkeit beibehalten. Dieser Aspekt ist typisch und auch nicht als Vorwurf zu betrachten, weil die meisten Arbeitslosen aus nachvollziehbaren Gründen davon ausgehen, in einem absehbaren Zeitraum wieder einer Erwerbstätigkeit nachzugehen. Wenn es mit dem neuen Job aber nicht bald funktioniert, dann ist eine finanzielle Schieflage schnell die Folge – zumeist sind die Ersparnisse schnell aufgebraucht, wenn Sie überhaupt im Vorfeld vorhanden waren. Ein Arbeitslosenkredit sollte dann auch nur als letztes Mittel betrachtet werden, um unabwendbare Kosten tragen zu können. Wenn Sie einen Minikredit für Arbeitslose suchen, um Konsumausgaben zu tätigen, ist der Weg in die Schuldenfalle sicher nicht weit.

Nutzen Sie keine Kreditvermittler

Sollte tatsächlich die unvermeidbare Situation entstehen, einen Kredit zu beantragen, sollte sich der Kreditnehmer den Weg zu einem Kreditvermittler besser sparen. Bei Kreditvermittlern kommen meist hohe Bearbeitungsgebühren dazu, selbst wenn der Kreditantrag negativ ausfällt. Wenn Sie trotzdem den Weg über einen Vermittler wählen, dann wird empfohlen, Anbieter aufzusuchen, die bereits seit Jahren auf dem Markt etabliert sind, da sich immer noch genügend unseriöse Anbieter auf dem Markt befinden. Zu den etablierten Anbietern zählen unter anderm Maxda und Bonkredit.

Fazit

Gegen einen Kredit für Arbeitslose spricht grundlegent erst einmal nichts. Vorteil ist hierbei, dass die Zinsen im heutigen Zeitalter äußerst gering ausfallen und dadurch ein Darlehen sehr günstig zu bekommen ist. Dadurch können wichtige Ausgaben getätigt werden, die ohne ein Darlehen in weiteste Ferne gerückt wären. Bei einem Arbeitslosenkredit kommt jedoch das niedrige Einkommen hinzu, welches wirklich wenige Möglichkeiten bietet, einen Kredit fristgercht und ordnungsgemäß abzubezahlen. Daher sollten solche Kredite nur dann aufgenommen werden, wenn es unvermeidbar ist und die Situation es anders nicht zulässt. Der Kreditbetrag sollte zudem nur so hoch ausgewählt werden wie es die Investition unbedingt benötigt. Somit lässt sich abschließend sagen, dass trotzdem ein Arbeitslosenkredit mit schlechter Bonität möglich ist, jedoch nur im äußersten Notfall eine Option bietet.